DNM Ausbildung in Paris bei Diane Jacobs

Quelle: privat

Quelle: privat

Im April fand in Paris die DNM-Ausbildung durch Diane Jacobs statt - und ich war dabei.

Mit DNM Dermo-Neuro-Modulation lassen sich insbesondere Schmerzen, aber auch Bewegungseinschränkungen, die neural bedingt sind, in der Regel bereits durch wenige Therapiesitzungen aus der Welt schaffen.

Diane, eine renommierte und erfahrene Physiotherapeutin aus Sasketchewan, Canada, hat diese Therapieform selbst entwickelt. Mehr über Diane Jacobs auf ihrer Homepage.

Es war mir eine große Ehre und ein Vergnügen an dieser Ausbildung teilzunehmen und ich freue mich, DNM DermaNeuroModulation ab sofort in Frankfurt anbieten zu können!

Praxis-Gutschein: DAS Last Minute Geschenk!

Noch kein Geschenk für Ihre Lieben? Und das so kurz vor Weihnachten? Mit leeren Händen unterm Tannebaum stehen? Lieber nicht…

Photo by    Bryce Barker    on    Unsplash

Verschenken Sie in diesem Jahr doch mal einen Beitrag zur Gesundheit und legen einen Gutschein für eine Leistung aus meiner Praxis unter den Weihnachtsbaum.

Den Wert des Gutscheines bestimmen Sie selbst. Das erworbene Guthaben kann für eine Faszien-Behandlung oder eine andere Gesundheitsleistung meiner Praxis verwendet werden.

Und das Gute: einen Gutschein als Last-Minute-Geschenk können Sie bei Bedarf auch noch sehr kurzfristig vor dem Fest bestellen und bei mir in der Praxis abholen.

Haben Sie Fragen zu dem Gutschein-Thema? Dann rufen Sie bitte einfach in der Praxis an. Gerne höre ich von Ihnen!

Frohe Weihnachten und guten Rutsch!

Photo by  Gareth Harper  on  Unsplash

In diesem Jahr verzichte ich auf Weihnachtskarten und Geschenke. Stattdessen werde ich einer gemeinnützigen Organisation in unserer Region eine Spende zukommen lassen.

Heute wünsche ich auf diesem Wege allen Patienten und Partnern meiner Praxis und ihren Familien ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest. Genießen Sie die Feiertage und kommen Sie gut ins neue Jahr!

5. Faszien Forschungs Kongress in Berlin

Quelle: privat

Quelle: privat

Vom 14. bis 15. November 2018 fand in Berlin in der Urania der 5. Internationale Faszienforschungs-Kongress statt. Am Vortag gab es verschiedene spannende halb- oder ganztägige Workshops.

Der Kongress bot eine ideale Plattform, um neueste Forschungsergebnisse zu erfahren, die wir dann in unsere tägliche Arbeit in der Praxis einfließen lassen können. Und sich mit Kollegen aus aller Welt auszutauschen.

Quelle: privat

Quelle: privat

Es war eine tolle Veranstaltung und alle namhaften Stimmen aus der Welt der Faszien waren dabei: Carla und Luigi Stecco, Robert Schleip, Sue Hitzmann, Tom Myers, Divo Müller, um nur einige zu nennen. Entsprechend war auch das Publikum bunt gemischt, sehr international und einfach faszinierend.

Der nächste Kongress findet erst wieder in 2021 statt, dann in Calgary. Den Termin habe ich mir auf jeden Fall schon mal im Kalender eingetragen. :)

Informationen zum Internationalen Faszienforschungs-Kongress im Internet unter http://fasciacongress.org

Faszien aktuell im TV auf ARTE

Quelle: ARTE.tv

Quelle: ARTE.tv

Und noch ein Medientip: Die Dokumentation "Faszien - Geheimnisvolle Welt unter der Haut", die vor wenigen Tagen von ARTE ausgestrahlt wurde. 

Alle Welt redet über die Faszien, das verborgene Bindegewebe, das unseren Körper im Innersten zusammenhält. Welche Rolle spielt dieses Ganzkörpernetzwerk wirklich? Bietet es Chancen für neue Therapien und Heilung, zum Beispiel für die Volkskrankheit Nummer eins, den Rückenschmerz? Die Dokumentation zeigt die neuesten Erkenntnisse der internationalen Wissenschaft.
— Original-"Klappentext" von Arte

In dem rund 1-stündigen TV-Beitrag kommen u.a. sowohl Prof. Robert Schleip zu Wort, bei dem ich gerne verschiedene Seminare und Veranstaltungen besucht habe, als auch Carla Stecco, die den revolutionären Fascia-Atlas geschaffen hat oder auch Thomas Meyers, der die Anatomy Trains beschreibt. Die Sendung ist in der ARTE Mediathek noch bis 26.2.2018 verfügbar. Jeder, der sich für die Faszien interessiert der sollte diesen Film gesehen haben.

Hier der Link zur ARTE-Mediathekn (öffnet sich in einem neuen Fenster):

Faszien - Geheimnisvolle Welt unter der Haut

Radiofeature "Am Anfang des Lebens"

Per Zufall entdeckte ich neulich das Radiofeature "Am Anfang des Lebens", das in der Reihe Tiefenblick von WDR 5 gesendet wurde. In 5 Teilen von jeweils knapp 30 Minuten werden verschiedene, sehr interessante Aspekte des Themas Geburt behandelt. Spannend und lohnenswert anzuhören:

oberteil.jpg

Die verschiedenen Teile sind in der WDR-Mediathek verfügbar. Durch Klick auf den gewünschten Teil gelangen Sie zur WDR-Mediathek mit dem gewünschten Audiobeitrag. Die WDR-Seite öffnet sich dann in einem neuen Fenster. :

Teil 1: Die Natur der Existenz

Teil 2: Die Vermessung der Leibesfrucht

Teil 3: Technisches Wissen - Hebammenkunst

Teil 4: Die Geburt als Zumutung

Teil 5: Urvertrauen durch Bindung

 

Update: Damen-Team von Tennis 65 sind Hessischer Vizemeister!

Nach ihrem erfolgreichen Auftritt zum Saisonfinale in Hanau am gestrigen Sonntag, 30.6.2017 steht die 1. Damenmannschaft von Tennis 65 Eschborn unter ihrem Trainer Archibald Pflug nun endgültig als Vizemeister in der Hessischen Landesliga fest.

Die aktuelle Tabelle, Spielberichte und weitere Einzelheiten finden sich auf der Homepage des Hessischen Tennisverbandes

Herzlichen Glückwunsch zu Eurem Erfolg!

:))

Update: Faszien Workshop am 7.9.2017 in Eschborn

Aktuell sind noch einige Plätze für diese Veranstaltung verfügbar. Bei Interesse empfiehlt es sich, sich rasch einen Teilnehmerplatz zu sichern.

 

Für den Workshop werden uns dieses mal leihweise BLACKROLL-Faszienrollen und einen BLACKROLL-Faszienbälle zur Verfügung gestellt. Dank an der Stelle an die Firma ARTZT in Montabaur für die Unterstützung des Workshops!

Sie können natürlich gerne Ihre eigenen Faszientools mitbringen, falls Sie diese lieber benutzen möchten.

Denken Sie bitte an Ihre Yoga-oder Gymnastikmatte, sowie an sportliche Kleidung, damit Sie die Übungen auch mitmachen können.

Weitere Infos und Anmeldung beim Veranstalter Volksbildungswerk Eschborn.

Damen von Tennis 65 jetzt auf Platz 2 der Hessenliga!

Nach den anstrengenden aber erfolgreichen Spielen gegen den THC Wiesbaden am Samstag und den TC Bad Homburg am Sonntag hat sich die 1. Damen-Mannschaft von Tennis 65 Eschborn zuhause nun auf den 2. Platz der Hessenliga vorgekämpft: Herzlichen Glückwunsch zu dem Punktgewinn! Es war großartig und hat viel Freude gemacht, am Samstag mit Euch gearbeitet zu haben!

Jetzt heißt es natürlich, ganz feste beide Daumen für das Saison-Finale am kommenden Sonntag, 30. Juli 2017 gegen den THC Hanau zu drücken!

Empfehlenswerter "Visite"-Beitrag zur Arthrose

Arthrose, also der gebrauchsbedingte Verschleiß insbesondere unserer Gelenkstrukturen, ist ein Thema, dass uns alle ab einem etwas fortgeschrittenen Alter betrifft. Ein schmerzendes Knie oder eine schmerzende Hüfte lassen uns den Gang zum Arzt antreten und nicht selten kommt zusammen mit der Prognose "Arthrose" direkt der Rat zur Gelenkersatz-Operation. Ein neues Knie oder ein neues Hüftgelenk sind aber in den seltensten Fällen wirklich erforderlich - und alles andere als sinnvoll. Schließlich ist das Risiko eines chirurgischen Eingriffs in fortgeschrittenen Alter nicht gerade unerheblich. Welche Vorgehensweise ist aber sinnvoll? Wann sollte bzw. muss operiert werden? Und natürlich (Sie sind hier schließlich auf der Seite www. faszientherapie-frankfurt.de): Was hat das Ganze mit den Faszien bzw. der Faszientherapie zu tun?

Schlüssige und verständliche Antworten lieferte die VISITE-Sendung vom gestrigen Dienstag, 6. Juni 2017. Der NDR hat die Videos der Sendung - u.a. ein Interview mit Dr. Martin Marianowicz, Orthopäde aus München - sowie wichtige Hintergrundinformationen zur Arthrose im Internet bereitgestellt.

Die Seite erreichen Sie unter https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Arthrose-an-Huefte-oder-Knie-OP-vermeidbar,arthrose236.html oder Sie klicken einfach auf den Link und die NDR-Seite öffnet sich in einem neuen Fenster.

Babymassage-Kurse für Mütter und Väter

Die Babymassage ist ein wunderbares Mittel, die Bindung zwischen Mutter (oder Vater) und Kind zu stärken. Außerdem wirkt sie wohltuend und entspannend - und ist gut für die Gesundheit des Säuglings. Um die Massagetechniken sicher anwenden zu können, empfiehlt es sich, einen Babymassagekurs zu  besuchen. Dort wird den Müttern (oder Vätern) auch vermittelt, welche weiteren Vorteile die regelmäßige Körperarbeit mit Ihrem  Baby hat. Sie können gespannt sein!

Photo by naumoid/iStock / Getty Images
Photo by naumoid/iStock / Getty Images

Die von mir vermittelte Babymassage enthält Elemente der indischen und der schwedischen Massage, aber auch der Fußreflexzonenmassage und des Yoga. Sie folgt dem Grundsatz der DGBM (Deutsche Gesellschaft für Babymassage) "Berührung mit Respekt", bei der ich ausgebildet wurde und die auch meine laufende Zertifzierung als Kursleiter Babymassage begleitet. 

Ich werde künftig in Kleingruppen von 5 Müttern Babymassagekurse in Frankfurt und Umgebung anbieten. Die Babys sollten zwischen 6 Wochen und 6 Monaten alt sein. Zusätzlich biete ich auch reine "Väterkurse" an. Mein Kurs ist modular aufgebaut und findet einmal pro Woche über mehrere Wochen statt. 

Einzelheiten wie Informationsabende, Kursorte, Kurszeiten etc. werde ich hier auf der Homepage angeben, sobald diese feststehen. 

Nächster Faszien-Workshop am 7.9.2017 in Eschborn

Nach der positiven Resonanz auf den letzten Faszien-Workshop im März und weil die Warteliste mit potentiellen Teilnehmern, die dabei nicht mehr zum Zuge kommen konnten, wird es doch noch eine Neuauflage dieser Veranstaltung geben.

Der Workshop findet am Donnerstag. 7. September 2017 um 20:00 Uhr beim Volksbildungswerk in Eschborn statt.

Bei meinem Workshop dreht sich alles um die Faszien. Nachdem ich Ihnen zunächst in einer kleinen Präsentation einen Überblick über die verschiedenen Aspekte des Themas genes, wird es  anschließend um die praktische Anwendung der Faszien-Tools gehen:

Wie nutze ich die Faszien-Massagerolle und den Triggerpunkt-Ball, was muss ich beachten, was ist der Sinn der Sache, wie oft rolle ich meine Faszien und wie gehe ich dabei vor? Welche Faszien-Tools gibt es außerdem noch und reicht die Rolle etc. alleine aus, um mich fit zu halten? Und überhuapt: Müssen es denn eigentlich immer irgendwelche Tools sein oder kann ich auch "ohne" die Rolle und Konsorten meine Faszien fit halten?

All diese Fragen - und mehr - werden in dem Workshop geklärt und im Schwerpunkt wird das Handling durch einen gemeinsamen Übungsdurchlauf am eigenen Faszienkörper selbst "er-rollt".

Wichtig:

Bitte bringen Sie Ihre eigene Faszienrolle und -bälle mit, denn schließlich wollen Sie ja wissen, wie Sie am besten damit umgehen. Und denken Sie bitte an sportliche Kleidung (und falls vorhanden, eine Gymnastikmatte), damit Sie auch gut mitmachen können.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Bei Interesse bitte schnell anmelden!

Weitere Einzelheiten und Anmeldung über die Homepage des Volksbildungswerks Eschborn.

Radfahren zur Arbeit senkt Krebsrisiko laut Studie um 45%

Frühlingszeit - Zeit, die guten Vorsätze umzusetzen. Eine Spitzenposition hierbei nimmt hierbei "Ich will mich mehr bewegen / mehr Sport treiben".

Dass ein Mehr an Bewegung und möglichst auch noch an der frischen Luft sich in vielerlei Hinsicht auszahlt, ist bestens bekannt: es tut dem Körper gut, erhöht die Leistungsfähigkeit, senkt den Stresslevel und macht zudem auch noch eine Menge Spaß.

CIMG5432.jpg

CNBC berichtet nun von einer neuen Studie aus England, die aktuell im renommierten BMJ British Medical Journal vorgestellt wird. Sie hat die positiven Effekte untersucht, wenn der Weg zur Arbeit "aktiv" komplett mit dem eigenen Rad zurückgelegt wird. Über einen Zeitraum von 5 Jahren wurden diese mit den Beobachtungen der "passiven" Gruppe der Arbeitnehmer, die ausschließlich mit dem Auto oder dem öffentlichen Nahverkehr zur Arbeit fuhren.

Der größte Benefit zeigte sich für die Pendler, die täglich mit dem eigenen Rad zur Arbeit fahren: die Gefahr von Herzerkrankung um 46% zurück. Das Risiko, an Krebs zu erkranken, lag sogar um 45% niedriger als in der Teilnehmergruppe, die sich passiv (also vor allem mit dem Auto) zur Arbeit aufmacht. Entsprechend liegt auch die allgemeine Sterblichkeitsrate in der "aktiven" Radfahrergruppe deutlich niedriger als in den Vergleichsgruppen.

Also wenn das kein Anreiz zur Bewegung an frischer Luft ist!

Hier der Link zur BMJ-Homepage mit den Details zu dieser Studie: http://www.bmj.com/content/357/bmj.j1456

Weihnachtszeit ist Gutscheinzeit

Bald ist es wieder soweit und es stellt sich wie jedes Jahr die Frage, was man seinen Lieben denn diese Mal schenken soll. Verschenken Sie 2016 doch mal einen Beitrag zur Gesundheit und legen einen Gutschein für eine Leistung aus meiner Praxis unter den Weihnachtsbaum.

Bild: Cindy

Bild: Cindy

Die Höhe des Gutscheines bestimmen Sie selbst. Das erworbene Guthaben kann für eine Faszien-Behandlung oder eine andere Gesundheitsleistung meiner Praxis verwendet werden.

Und das Gute: einen Gutschein als Last-Minute-Geschenk können Sie bei Bedarf auch noch sehr kurzfristig vor dem Fest bestellen und bei mir in der Praxis abholen.

Haben Sie Fragen zu dem Gutschein-Thema? Dann rufen Sie bitte einfach in der Praxis an. Gerne höre ich von Ihnen!

Neues aus meiner Praxis

Nach längerer Wartezeit ist am Freitag - endlich! - meine neue Behandlungsliege geliefert und aufgestellt worden.

Diese Liege der neuesten Generation ermöglicht für meine Patienten eine noch komfortablere Behandlung als bisher.

 

Sie verfügt u.a. über integrierte Ablagen für die Arme, sodass die Patienten auch dann eine angenehme Liegeposition haben, wenn Sie in der Bauchlage behandelt werden.

Der Clou der neuen Liege sind absenkbare Polster im Brust- und Bauchbereich! Hiervon werden vor allem schwangere aber auch kräftige Patienten profitieren. Denn auch für sie ist nun die Behandlung des Rückens oder der Beine in einer bequemen Bauchlage möglich.

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldungen zu meiner neuen Liege!

Glückwunsch: Tennis 65 Eschborn ist Deutscher Vereinsmeister 2016 bei Herren 55!

Am letzten Wochenende habe ich die finalen Meisterschaftskämpfe der Herren in den Klassen 55 und 60 Jahre mit Massagen und ergänzenden Leistungen unterstützen dürfen. Beide Wettbewerbe wurden parallel auf der wunderschönen Sportanlage von Tennis 65 in Eschborn ausgerichtet. 

Es hat mir viel Freude gemacht, mit den Topspielern der teilnehmenden Vereine zu arbeiten. Über die durchweg positiven Rückmeldungen der Sportler habe ich mich sehr gefreut. Ich war tief beeindruckt von dem hohen Leistungsstand und ausgeprägten Siegeswillen der Teilnehmer, die nicht so selten Spiele über einen Zeitraum von 2 bis 3 Stunden absolvierten.

Am Ende durfte Eschborn den begehrten Pokal in der Gruppe Herren 55 mit nach Hause nehmen. Bei den Herren 60 belegten die Spieler aus Eschborn den dritten Rang. Auch hierzu herzlichen Glückwunsch!  

Die Herren 55 von tennis 65 eschborn sind Deutscher Meister: v.l.n.r. Heilpraktiker und Faszientherapeut Detlef Licht, Daniel Waldman, Klaus Liebthal, Pedro Herda, Rolf Henn, Team-Captain Heinz-Peter Greven, Joachim Tribisch, Peter Pardatscher, Leon Naude, Manfred Jungnitsch, Vorsitzende Barbara Wehner-Krause sowie Bürgermeister Mathias Geiger. (nicht mit auf dem Foto: Jaromir Zivnicek)

Die Herren 55 von tennis 65 eschborn sind Deutscher Meister: v.l.n.r. Heilpraktiker und Faszientherapeut Detlef Licht, Daniel Waldman, Klaus Liebthal, Pedro Herda, Rolf Henn, Team-Captain Heinz-Peter Greven, Joachim Tribisch, Peter Pardatscher, Leon Naude, Manfred Jungnitsch, Vorsitzende Barbara Wehner-Krause sowie Bürgermeister Mathias Geiger. (nicht mit auf dem Foto: Jaromir Zivnicek)

 

Ausführliche Informationen zu den Finals finden Sie auf der Homepage von Tennis 65 Eschborn

An dieser Stelle möchte ich mich bei dem Vorstand von Tennis 65 bedanken, bei diesem Event dabei gewesen sein zu dürfen! Die perfekte Organisation sorgte für einen reibungslosen Ablauf, selbst als das Wetter zeitweilig nicht mitspielte. Hervorragende Athleten, spannende Spiele und eine klasse Atmosphäre - was will man mehr? Sehr gerne bin ich bei der nächsten Veranstaltung wieder dabei.